Samstag 21 September 2019

Eine wohnortnahe, flächendeckende und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung muss auch in Zukunft erhalten und die vorhandenen Strukturen gesichert werden. Ganz besonders gilt dies auch für den Bereich der Geburtshilfe. Mitunter müssen auch unkonventionelle Wege gegangen werden, um die gesundheitliche Versorgung zu sichern. Es darf hier keine Denkverbote geben.

Erfülltes Altern zu ermöglichen, ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Die Sicherstellung einer angemessenen und wohnortnahen ärztlichen Versorgung ist auch die Grundvoraussetzung dafür, dass Senioren ihren Lebensabend in der gewohnten Umgebung verbringen können. Pflegeeinrichtungen und seniorengerechte Wohnangebote tragen ebenfalls dazu bei, den Zusammenhalt der Generationen vor Ort zu stärken.

Die CDU Vulkaneifel wird sich für eine Stärkung in der Grundversorgung einsetzen und ein differenziertes, ambulantes Versorgungssystem aufrechterhalten.

Die modernen Technologien stehen für einen schnellen Austausch von Informationen, für schnelle Kommunikation und schnelles Handeln. Eine Telekommunikation auf der Höhe der Zeit und ein wirklich schnelles Internet sind Merkmale für eine Zukunftsregion.

Wir treten für schnelle Datenautobahnen und einen Lückenschluss in der Mobilfunkversorgung ein.

Ehrenamtliches Engagement und die vielfältige Vereinsarbeit stärken den Zusammenhalt und bedürfen der Unterstützung. Unter den Ehrenämtern nehmen unsere Freiwilligen Feuerwehren und die Hilfsorganisationen eine herausgehobene Stellung ein. Die CDU Vulkaneifel will Ihnen auch künftig die notwendige, angemessene und sachgerechte Ausstattung zur Verfügung stellen.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Jugendarbeit. Die Förderung einer lebendigen Jugendpflege steht hier im Mittelpunkt. Gleichzeitig wollen wir das erfolgreiche Konzept des Jugendtaxis erneut in die Öffentlichkeit rücken und bewerben.

Ein auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnittener Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) steht für moderne Mobilität. Unsere Heimat steht hier vor enormen Herausforderungen. Die Nahverkehrsplanung ist fortgeschritten. Wichtige Entscheidungen müssen in den kommenden Jahren noch folgen.

Die CDU Vulkaneifel steht für eine Verbesserung der Mobilität. Wir überprüfen auch weiterhin die Möglichkeit der Etablierung eines Seniorentaxis.

CDU-RLP

Gerd Schreiner: CDU Rheinland-Pfalz mit neuer Pressesprecherin

Dr. Katja Jewski ist neue Pressesprecherin der rheinland-pfälzischen CDU. Wie Generalsekretär Gerd Schreiner in Mainz mitteilte, hat die Kulturwissenschaftlerin und Historikerin am 15. September die Position in der Mainzer Geschäftsstelle übernommen. „Wir freuen uns, dass wir Frau Jewski gewinnen konnten, die Arbeit der CDU Rheinland-Pfalz im Bereich Pressearbeit und interne Kommunikation zu unterstützen“, so Schreiner.


18.Sep.2019


CDU gratuliert mit einem persönlich signierten Helmut-Kohl-Porträt

Peter E. Eckes, langjähriger Vorsitzender des Wirtschaftsrates und Mitglied im CDU-Landesvorstand, feiert heute seinen runden Geburtstag. Die Landesvorsitzende Julia Klöckner und der Fraktionsvorsitzende Christian Baldauf haben im Gepäck ein besonderes Geschenk, eines der letzten von Helmut Kohl persönlich signierten Bilder. Peter Eckes und Helmut Kohl haben sich gegenseitig sehr geschätzt. Die Christdemokraten danken dem Nieder-Olmer Unternehmer für seinen Einsatz für die Partei, für Gesellschaft und Kultur:


11.Sep.2019


Klöckner/Baldauf: Vier Millionen Bäume für vier Millionen Rheinland-Pfälzer

Rheinland-pfälzische Christdemokraten fordern sofortige Aufforstungsinitiative des Landes. Bereits zum 12. Mal kam die CDU Rheinland-Pfalz zur Klausurtagung ins Kloster Maria Laach in der Eifel zusammen. Dieses Mal ging es zum Start raus in die Natur und raus den klassischen Tagungsräume, um sich auf einem Debatten-Parcours rund um den Laacher See mit Experten auszutauschen. Begleitet wurden die Christdemokraten von Michale Ullenbroch, Özden Terli, Karl-Hermann Gräf, Wolf Heinrich Reuter, Jutta Zeisset und Julian Weissbach.


15.Aug.2019