Dienstag 19 Oktober 2021

Eine wohnortnahe, flächendeckende und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung muss auch in Zukunft erhalten und die vorhandenen Strukturen gesichert werden. Ganz besonders gilt dies auch für den Bereich der Geburtshilfe. Mitunter müssen auch unkonventionelle Wege gegangen werden, um die gesundheitliche Versorgung zu sichern. Es darf hier keine Denkverbote geben.

Erfülltes Altern zu ermöglichen, ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Die Sicherstellung einer angemessenen und wohnortnahen ärztlichen Versorgung ist auch die Grundvoraussetzung dafür, dass Senioren ihren Lebensabend in der gewohnten Umgebung verbringen können. Pflegeeinrichtungen und seniorengerechte Wohnangebote tragen ebenfalls dazu bei, den Zusammenhalt der Generationen vor Ort zu stärken.

Die CDU Vulkaneifel wird sich für eine Stärkung in der Grundversorgung einsetzen und ein differenziertes, ambulantes Versorgungssystem aufrechterhalten.

Die modernen Technologien stehen für einen schnellen Austausch von Informationen, für schnelle Kommunikation und schnelles Handeln. Eine Telekommunikation auf der Höhe der Zeit und ein wirklich schnelles Internet sind Merkmale für eine Zukunftsregion.

Wir treten für schnelle Datenautobahnen und einen Lückenschluss in der Mobilfunkversorgung ein.

Ehrenamtliches Engagement und die vielfältige Vereinsarbeit stärken den Zusammenhalt und bedürfen der Unterstützung. Unter den Ehrenämtern nehmen unsere Freiwilligen Feuerwehren und die Hilfsorganisationen eine herausgehobene Stellung ein. Die CDU Vulkaneifel will Ihnen auch künftig die notwendige, angemessene und sachgerechte Ausstattung zur Verfügung stellen.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Jugendarbeit. Die Förderung einer lebendigen Jugendpflege steht hier im Mittelpunkt. Gleichzeitig wollen wir das erfolgreiche Konzept des Jugendtaxis erneut in die Öffentlichkeit rücken und bewerben.

Ein auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnittener Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) steht für moderne Mobilität. Unsere Heimat steht hier vor enormen Herausforderungen. Die Nahverkehrsplanung ist fortgeschritten. Wichtige Entscheidungen müssen in den kommenden Jahren noch folgen.

Die CDU Vulkaneifel steht für eine Verbesserung der Mobilität. Wir überprüfen auch weiterhin die Möglichkeit der Etablierung eines Seniorentaxis.

CDU-RLP

CDU-Generalsekretär: "Mit warmen Worten heizt man keine Wohnungen"

Torsten Silz MAINZ. Jan Zimmer, Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz, reagiert mit Fassungslosigkeit auf die heutigen Äußerungen des „Vor-Ort-Beauftragten“ des Landes, Günther Kern, im Ahrtal. „Mit warmen Worten heizt man keine Wohnungen“, stellt Zimmer klar. „Angesichts hunderter Menschen, die noch immer keine Heizungen oder keinen Strom in ihren Häusern und Wohnungen haben, muss man sich ernsthaft fragen, woher der Landesbeauftragte seine Einschätzung der Lage nimmt.“


14.Okt.2021


CDU-Bundestagsfraktion: Patrick Schnieder bleibt Chef der Landesgruppe

MAINZ/BERLIN. Patrick Schnieder (53) ist einstimmig als Vorsitzender der neuen rheinland-pfälzischen Landesgruppe in der CDU-Bundestagsfraktion wiedergewählt worden. CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner gratulierte dem Bundestagsabgeordneten aus der Eifel: „Patrick Schnieder ist erfahren und verlässlich, seine Arbeit als Landesgruppenvorsitzender der Unionsabgeordneten aus Rheinland-Pfalz hat sich bewährt. Ich freue mich über seine einstimmige Wiederwahl – das ist ein starkes Zeichen!“


28.Sep.2021


Landes-CDU: Klöckner schlägt inhaltliche und personelle Erneuerung vor

Die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner hat auf der Landesvorstandssitzung der CDU Rheinland-Pfalz angekündigt, bei der regulären Landesvorstandswahl am 20. November nach zehn Jahren als Landesvorsitzende nicht mehr anzutreten. Das habe sie bereits vor einiger Zeit mit ihrer Familie besprochen. Sie wolle damit nach einer Dekade Vorsitz eine Erneuerung ihrer Partei anstoßen. Sie schlug eine starke Einbindung der Basis, der Kreisverbände vor. Ein neuer Landesvorsitzender oder eine neue Landesvorsitzende müsse bei der Nominierung breit getragen sein.


27.Sep.2021